Referenzen

Ein Feedback enthält die rein subjektive Betrachtung der eigenen Entwicklungsschritte des Coachees durch das Coaching.

Im Business Kontext arbeite ich mit der Skalierungsfrage. Zu Beginn bewertet der Coachee auf einer Skala von 1 bis 10 (wobei 1 weniger gut und 10 sehr gut ist) die Punkte aus der Auftragsklärung. Beispielsweise: die Kommunikation mit anderen Abteilungen oder das eigene Zeitmanagement. Der Coachee macht sich bewusst, was schon alles gut läuft, indem er beschreibt was die z.B. 4 auf der Skala ausmacht. In einem zweiten Schritt betrachtet der Coachee, was er benötigt um auf eine 10 zu kommen. Die Optimierungsansätze werden verfeinert und Schritt für Schritt umgesetzt. Für die Umsetzung bietet der Trainer methodisches Knowhow, das als Werkzeug zur Persönlichkeitsentwicklung genutzt wird.

 

In diesem Fall hat sich der Coachee in allen drei Punkten der Auftragsklärung aus seiner subjektiven Betrachtung um mehrere Schritte der 10 angenähert. Ein Werkzeug wie die Skalierungsfrage ist hervorragend zur eigenverantwortlichen Selbstreflexion geeignet. Weitere Entwicklungsschritt folgen....einer nach dem anderen!

Mein Auftrag:

 

Eine empathische Führungskraft, die mit viel Fingerspitzengefühl einen systemischen Coach für ein Einzel-Coaching engagiert, ist eine große Wertschätzung für den Mitarbeiter der dieses Einzel-Coaching erhält. Wertschätzung kann auf vielerlei Arten gegeben werden. Monetär, über eine Beförderung, eine positive Bewertung, Vertrauen verbunden mit Freiheiten....oder ein "du bist mir wichtig und ich will, dass es Dir gut geht!"

 

Ein Einzel-Coaching ist wie ein maßgeschneiderter Anzug. Wir besprechen gemeinsam mit der Führungskraft die Auftragsklärung. Welche Entwicklungsschritte sind im geschäftlichen Kontext das Ziel des Coachings.

 

Ich gehe als Coach ganz individuell auf den Coachee ein. Häufig zeigen sich die Themen auf privater, sowie auf beruflicher Ebene. Die Ebene auf der das Thema aktuell auftritt wird bearbeitet. Das Ziel ist eine Erkenntnis, eine Veränderung und der Transfer in den Alltag. 

 

Wollen - wissen - können - tun. Die vier Ebenen meiner CTSE Methode sind die Basis eines jeden Einzel-Coachings.



„Susanne gab mir sofort das Gefühl, dass mir ihre ganze Aufmerksamkeit gehört. Ich fühlte mich sehr wohl. Sie hat Sätze gesagt, an die ich immer wieder denke, die mir im Alltag helfen. Sie schafft es, Dinge auf den Punkt zu bringen, sortiert schnell und klar meine Probleme. Sie hilft zu erkennen, dass manche Probleme gar nicht meine eigenen sind. Hier ermuntert sie zum Loslassen und Aufräumen. Aber auch, dass manche Dinge ihre Zeit brauchen und man sich damit nicht stressen braucht.“

MIRJAM, NEU-ULM

Mein Auftrag:

 

Wir stecken in so vielen verschiedenen Rollen, dass es oft schwer ist Klarheit zu erlangen und in diesem ganzen Wirrwarr seinen Weg zu finden. Als alleinerziehende Frau bin ich Ex-Frau, Partnerin, Tochter, Hausfrau, Berufstätige, Mutter.... wie erkenne ich da noch meine eigenen Bedürfnisse?

 

Aus der Transaktionsanalyse gibt es ein Konzept: die fünf inneren Antreiber. Diese Antreiber, die in unterschiedlicher Weise, je nach Rolle ausgeprägt sind, gilt es kennen zulernen. Einer von ihnen ist der "mach es allen recht"! Wer von uns Frauen kennt ihn nicht? Dieser Antreiber wird in unserer frühesten Kindheit geprägt. Er sorgt dafür, dass wir uns selbst vergessen und nur noch für andere da sind. Jeder Antreiber hat einen "Erlauber", der den Druck nimmt, der sagt: "Ups - ich bin ja auch noch da."

 

Und schon löst sich der Nebel auf, die ersten Sonnenstrahlen blitzen in den Alltag und der eigene Weg wird deutlicher erkennbar. 



„Tolle Woche!

Mit Susannes professioneller Hilfe habe ich mich in der Resilienz-Woche wieder selbst mehr wahrgenommen und viel über mich gelernt, die Zukunft ist nun klarer.

Ich bin voller Tatentrang und positiver Energie, um meine Wünsche in die Tat umzusetzen. Ich habe mich von Ihr rundum bestens betreut gefühlt und empfinde Susanne Hollmann als Couch, der sich durch Kompetenz und große Menschlichkeit auszeichnet. Ich kann Sie nur wärmsten weiterempfehlen.“

ANJA MISSEL-MAUCHER

 

 Mein Auftrag:

 

Resiliente Fähigkeiten stärken den Menschen von innen heraus! Egal ob im beruflichen oder im privaten Kontext. In meinem Resilienz-Retreat lege ich viel Wert auf den ganzheitlichen Ansatz. Den Mensch als Ganzes betrachten, den Körper, die Emotionen/Gefühle und den Geist.

 

Da ich mit wissenschaftlichen Methoden den intellektuellen Geist bediene, verstehen meine Teilnehmer, warum wir Menschen oft so sind wie wir sind. Dies dient einem hoch emphatischen Menschen, seine eigenen Grenzen besser zu wahren. Zu verstehen, was den Anderen triggert und vielleicht sogar zu erkennen, warum es ihn triggert. Respekt bedeutet, dem Anderen die Eigenverantwortlichkeit lassen um selbst zur Problemlösung zu kommen. In der Führung ist dies eine große Herausforderung.



„Bei Frau Hollmann macht das Coaching Spaß. Ich bekomme gute Tipps zur Umsetzung und ein ehrliches Feedback. Weiter so!“ 
CAROLIN SCHNEIDER
 
„Ich fand den Coaching Termin mit Susanne wertvoll. Ihre Anregungen passen alle. Ich werde mir diese für die Zukunft vornehmen und umsetzen.“
FLORIAN SCHNITZLER
 
"Besonders war das offene Verhältnis zum Coach. Wir besprachen Dinge, über die man nicht mit jedem spricht. Die kleinen Optimierungsansätze auf die ich in der Selbstreflexion nicht gekommen wäre, fand ich wertvoll. Die Atmosphäre war angenehm. Ich habe die Coachings als positive Hilfestellung empfunden.“
REINHOLD FEGER
 
„Susanne hat sich ausreichend Zeit für Vor- und Nachbesprechung genommen. Durch den Bezug auf vorangegangene Gespräche, ist die eigene Entwicklung super nachzuvollziehen.“ 

CHRISTINE HUSCHITT

Mein Auftrag

 

Die VR Bank Laupheim-Illertal war mein Schritt aus der Beratung vermögender Privatkunden heraus und hinein in die Personalentwicklung. Als Vertriebs-Profi habe ich Berater in Seminaren zum Thema Liquiditätsoptimierung und in der Teambildung begleitet.

 

Ein großer Anteil der Trainings bestand aus ToJ (Training on the Job) für Führungskräfte und Berater. Im ToJ begleitet der Trainer den Coachee im Kundengespräch. Die Vertrauensbasis vom Berater zum Trainer ist also extrem wichtig um ein authentisches Beratungsgespräch zu erleben. Jedes ToJ ist einzigartig gewesen und die Akzeptanz der Kunden, dass ein Trainer mit im Beratungsgespräch sitzt, war erstaunlich gut. Oft hatten wir alle miteinander viel zu lachen.

 

Ein Tool im ToJ ist die Skalierungsfrage. Hier reflektiert der Berater sein Gespräch zuerst einmal selbst. Was ist nach seiner Meinung nach richtig gut gelaufen, wo sieht der Berater selbst noch Optimierungsansätze. Erst dann gibt der Trainer dem Berater sein Feedback. Entscheidend sind dann die Schritte zur Umsetzung.

 

Ich begleitete die Berater über 1 1/2 Jahre hinweg und der Fortschritt in der Qualität der Beratung war erstaunlich. So kam es, dass die Bank für die hervorragende Qualität ihrer Beratungen ausgezeichnet wurde. 



"Herzlichen Dank für ein tolles Seminar. Du hast mir viel übermittelt, in einer angenehmen Atmosphäre mit viel Einfühlungsvermögen."

 

"´Hoffentlich wird's nicht so schlimm´ waren meine Gedanken auf dem Weg zum Seminar. Dank Deiner Authentizität und Deiner Begeisterung war es tatsächlich überhaupt nicht schlimm! Vielen Dank für Deinen Input."

 

"Vielen Dank für den wunderbaren Tag :-) die herzliche Begrüßung, die tolle Demonstration der sehr schönen Plakate, deine authentische Vermittlung, deine fröhliche und warme Ausstrahlung."

 

"Deine Worte&Dein Seminar haben mich zum Nachdenken angeregt und geben mir viele Möglichkeiten, mich und meine Art zu kommunizieren zu optimieren."

 

Mein Auftrag:

 

Die RKU Akademie hat eingeladen zu einem Kommunikations Seminar mit den Inhalten:

  • Sprachhygiene
  • Aktives Zuhören
  • Wertschätzende Kommunikation
  • Feedbackregeln

Die Teilnehmer waren Praxisanleiterinnen, Pflegekräfte, Mitarbeiter aus dem Sozialen Dienst und  eine Psychologin.

 

Selten hatte ich soviel Spass wie bei diesem Seminar. Die Teilnehmer waren offen, interessiert, begeistert und neugierig. Kommunikation ist eine große Herausforderung, wenn unser Gegenüber durch Ängste, Sorgen und Schmerzen gezeichnet ist.

 

Ich ziehe den Hut vor meinen Seminarteilnehmern, die bei Patienten, Angehörigen und Kollegen immer den richtigen Ton treffen müssen. Dabei sollten Sie emphatisch und authentisch bleiben - alle Achtung!



Laut der IHK Ulm, die Feedbackbögen für die einzelnen Seminare von den Teilnehmern erhalten hat, wurde mein Workshop mit sehr gut bis gut bewertet. 

Mein Auftrag:

 

Im Rahmen des Ausbildertags hat die IHK Ulm das Thema Resilienz aufgegriffen und mich zu zwei Workshops eingeladen. Es ist sehr interessant von wie weit her die Ausbilder nach Ulm anreisen. Die IHK Ulm hat sich mit dem Ausbildertag einen guten Namen gemacht!

 

Beide meiner Workshops wurden zahlreich besucht. Nach dem Workshop hatten die Teilnehmer noch viele Fragen zum Thema Resilienz. Vor allem auf persönlicher Ebene besteht großes Interesse Stresssymptome zu erkennen, zu minimieren und die innere Stärke aufzubauen.  

 

Ein toller Tag, mit interessanten Menschen!



„Resilienz entwickeln – das ist das Ziel des 6-Tages-Retreats und es bringt genau auf den Punkt was man von diesen Tagen mitnimmt. Fähigkeiten entwickeln, um Krisen bewältigen zu können oder ganz einfach lernen gut für sich zu sorgen und dabei seine persönlichen Potentiale voll entfalten, im Privaten sowie im Beruflichen. Passend zu dem Logo von Susanne Hollmann findet dies auf allen Ebenen statt – Körper, Geist und Seele. Vielen Dank für sechs intensive, aber vor allem effektive Tage, von denen ich vor allem im Nachgang – Tag für Tag – profitiere.“ 

SILKE FRITZ, ULM

Mein Auftrag:

 

Aus dem Hamsterrad aussteigen. Im ganzen Alltagsstress bremsen und innehalten. Innehalten um zu erkennen, was tut mir gut, was stresst mich, was dient mir in meiner Entwicklung und was unterstützt mich im Entdecken meiner Potentiale.

 

Mein Resilienz-Retreat ist ein Intensivprogramm, welches alles beinhaltet, was einen solchen Hamsterrad-Stopp möglich macht. Nun gilt es aus dem Rad auszusteigen und nur nicht ins Straucheln zu kommen, sondern die eigene Mitte zu finden.

 

Ich biete meinen Klienten eine bunte Auswahl an Methoden, wie sie zurück in die eigene Kraft kommen. Von Meditationen, Wissen über die Ernährung, wissenschaftlichen Erkenntnissen, Körperübungen welche unsere Energiezentren aktivieren bis hin zu systemischen Familienaufstellungen ist alles in diesem Intensiv-Retreat auf finden.



"Susanne Hollmann hat uns mit ihrem Workshop zum Thema Resilienz sehr begeistert und inspiriert. Wir werden dieses wichtige Thema in unsere Firmenkultur einfließen lassen."

MICHEL GYGAX, GESCHÄFTSFÜHRER DER KG GASTROKULTUR GMBH, LIEBEFELD/SCHWEIZ 

"Ich konnte beim ersten Modul dabei sein! Susanne hat es geschafft, meinen Blick auf Körper,Geist und Seele zu erweitern und mir mit Mediationen, Yoga-Übungen, Affirmationen neue Hilfsmittel zum Aufbau meiner Resilienz aufzuzeigen. Besonders angetan war ich von der Kombination von Spass beim Wandern und den praktischen Übungen in der wunderschönen Landschaft des Mieminger Plateaus! Ich freue mich auf das nächste Modul im November!"

DR. GERHARD KAPELLER, SÜDTIROL

Mein Auftrag:

 

Ach wie ich es liebe in dieser wunderschönen Umgebung meine Workshops abzuhalten. Die Teilnehmer sind bunt gemischt. Vom Unternehmer, über die IT Expertin, den bildenden Künstler bis hin zur Großmutter ist alles dabei. Viele Schweizer und Italiener aus Südtirol und auch viele Deutsche finden sich spontan zu meinem Resilienz Workshop ein.

 

Aufgrund dieser Vielfalt ist kein Workshop wie der andere. Meine Teilnehmer bringen das Leben und die spannenden Geschichten mit. Es entstehen Diskussionen über Spiritualität, menschliche Werte und individuelle Erfahrungen, die jeden Workshop neu bereichern.

 

Das Interesse an der Verbindung Wellness und Resilienz wächst. Deshalb hat sich der visionäre Hotelier Simon Wilhelm dafür entschieden, mein Resilienz Intensiv Seminar und das 4 x 3 Tage Resilienz Seminar in sein Gesundheitsprogramm mit aufzunehmen.

 



Coaching Training System Entwicklung

Kontakt

Susanne Hollmann
Kiefernweg 53
89081 Ulm

Tel.: 0170-4773444
Email: willkommen@hollmann-ulm.de
Web: www.hollmann-ulm.de